Landesschafzuchtverband Sachsen-Anhalt e.V.
Sie sind hier:   Unser Verband > Schäfervereine > Geiseltal

Geiseltal

Schäferverein Geiseltal e.V.

Bedingt durch die in den letzten Jahrzehnten hohe Schafdichte in den Hackfruchtanbaugebieten im südlichen Sachsen-Anhalt gab es auch immer Formen des organisierten Zusammentreffens der in der Schafhaltung Beschäftigten. Nach der Wiedervereinigung wurden die Schafbestände sehr stark reduziert, jedoch bestand bei den Schafhaltern der Wunsch, den Zusammenhalt der Berufsgruppe auch weiterhin zu pflegen. Es wurde dabei sehr schnell erkannt, dass die Schäfer das nun selbst in die Hand nehmen müssen.

Zu diesem Zweck wurde am 9. Dezember 1992 in der Gaststätte „Geiselquelle“ in Mücheln der Schäferverein „Geiseltal“ gegründet und die vorher erarbeitete und diskutierte Satzung angenommen. Beim Amtsgericht Merseburg ist der Verein seit dem 7. September 1993 registriert. Tatkräftige Unterstützung erfährt der Verein seit seinem Bestehen durch den Landesschafzuchtverband Sachsen-Anhalt e.V.

Die Tätigkeit des Vereins umfasst Versammlungen, die dem Erfahrungsaustausch und der Weiterbildung dienen. Es wird jährlich ein Vereinshüten und ein Schäferball organisiert.

Nach seiner Gründung war Schäfermeister Werner Haring, Niederwünsch, Vorsitzender des Schäfervereins. Aktueller Vorsitzender ist Andreas Bust aus Leuna und Schriftführerin ist Ines Klotz aus Schkopau/OT Ermlitz.

Mitglied im Schäferverein „Geiseltal“ kann jeder Schafhalter werden unabhängig der Eigentumsform, der von ihm betreuten und der Anzahl der gehaltenen Schafe sowie jeder Interssierte an der Schafzucht und Schafhaltung.

-Gerhard Walker-